In der Region­al­li­ga nehmen die Barock Vol­leys in ihrem ersten Auswärtsspiel der Rück­runde mit einem sou­verä­nen 3:0 (25:17, 25:19, 25:15) drei Punk­te aus Mannheim mit nach Ludwigsburg.

Im ver­schneit­en Mannheim ließ Lud­wigs­burg den Gast­ge­berin­nen von Beginn an keine Chance ins Spiel zu kom­men. Mit kon­se­quenten Aktio­nen in Block und Abwehr erar­beit­eten sich die Lud­wigs­burg­erin­nen zahlre­iche gute Angriff­s­si­t­u­a­tio­nen. Durch mehrere Klein­se­rien ent­stand früh ein kom­fort­abler Vor­sprung, der sich bis zum 25:17 ausbaute.

Nach einem Wech­sel auf der Zus­piel­po­si­tion hiel­ten die Mannheimerin­nen den zweit­en Satz bis zum 9:9 aus­geglichen. Lud­wigs­burgs Zus­pielerin Ves­na Panić set­zte ihre Angreiferin­nen im weit­eres Satzver­lauf vari­abel ein, sodass diese hoch­prozentig punk­teten und der Satz zu 19 an Lud­wigs­burg ging. Bei­de Zus­pielerin­nen wur­den später zu den wertvoll­sten Spielerin­nen der Par­tie gekürt.

Nach eini­gen Eigen­fehlern zu Beginn des drit­ten Durch­gangs, set­zten sich die Barock­städ­terin­nen ab Satzmitte erneut durch wirkungsvolle Auf­schläge und aufmerk­same Blockar­beit deut­lich ab und been­de­ten das Spiel mit 25:15. Train­er Saša Sta­n­imirović zeigte sich im Anschluss sehr zufrieden. „Das war heute eine run­dum starke Team­leis­tung. Wir haben aus einem sta­bilen Spielauf­bau ein schnelles und vari­ables Spiel aufgezogen.“

Mit diesem Sieg bestäti­gen die Barock Vol­leys MTV Lud­wigs­burg ihre Spitzen­po­si­tion in der Tabelle mit nun 33 Zäh­lern. Am kom­menden Woch­enende wird es vor heimis­ch­er Kulisse span­nend, denn das Spitzen­spiel gegen den Tabel­len­zweit­en TSF Ditzin­gen ste­ht auf dem Pro­gramm. Das Team freut sich über zahlre­iche Unter­stützung am Sam­stag (28.01.23) um 19:00 Uhr in der Innen­stadthalle Ludwigsburg.