Mit Pas­cal Wal­ter kon­nte die ersten Her­ren­mannschaft sehr spon­tan einen wichti­gen Akteur auf der Liberopo­si­tion dazugewin­nen.

Erst vor weni­gen Wochen wurde es offiziell, dass Pas­cal die Barock Vol­leys für die kom­mende Sai­son unter­stützen wird. Jedoch hat­te der 27-Jährige bere­its öfters Schnittstellen in die Barock­stadt: Seine Jugend­kar­riere durch­lief er beim jet­zi­gen Lud­wigs­burg­er Jugend­train­er Thomas Hap­ke in Kirch­hausen. Im Anschluss begann er seine Aktiv­en-Spielzeit beim TV Hausen neben den ehe­ma­li­gen Lud­wigs­burg­ern Tobias Bal­lat und Bernd Neuf­fer als Libero. Dort gelang ihm der Auf­stieg in die Dritte Liga und später der Auf­stieg in die Oberli­ga als Außen/Annahmespieler. Nach dem Rück­zug der Mannschaft aus der Oberli­ga wollte der Weins­berg­er seine Ambi­tio­nen nicht able­gen und es stattdessen nochmal richtig wissen.

„Der MTV Lud­wigs­burg und damit die Barock Vol­leys waren mir stets als ambi­tion­iertes und pro­fes­sionelles Team bekan­nt, weshalb mir die Entschei­dung recht ein­fach fiel. Mit Stef­fen Hauß­mann und Timo Met­zen­thin tre­ffe ich zudem auf bekan­nte Gesichter aus der Würt­tem­berg­er Kader­auswahl. Des Weit­eren gefällt mir die Mis­chung aus jun­gen und erfahre­nen Spiel­ern, gepaart mit über­ra­gen­der Train­erkom­pe­tenz, sehr gut.“, so Pas­cal zu seinem bevorste­hen­den Debut bei den Barockstädtern.

Nach der sehr guten let­zten Sai­son möchte der 1,85 Meter große Abwehrspezial­ist das Team dabei unter­stützen, wieder auf eine Top­platzierung in der Drit­ten Liga Süd zu kom­men. Nach diesen motivierten Worten kön­nen wir es kaum erwarten, Pas­cal Wal­ter in den Rei­hen der Barock Vol­leys auflaufen zu sehen und zählen damit die erste Her­ren­mannschaft der Barock Vol­leys als komplett.