Zum Start in das neue Jahr trafen die Mädels des MTV Lud­wigs­burg in der Region­al­li­ga auf den Tabel­len­vierten TTV Det­tin­gen. Motiviert zurück aus der Win­ter­pause, waren die MTV-Ladies fest entschlossen, sich für die Nieder­lage der Hin­runde zu revanchieren.

Mit ein­er kon­stan­ten Annahme fand die Mannschaft zwar gut ins Spiel, jedoch fehlte die let­zte Kon­se­quenz im Angriff und im Auf­schlag um in diesem Satz auf Augen­höhe mitzus­pie­len, der let­ztlich mit 18:25 an die Geg­n­er von der Teck ging.
Im zweit­en und drit­ten Durch­gang wur­den den Zuschauern viele lange und span­nende Ball­wech­sel geboten. Ein Duell auf ansprechen­dem Niveau brachte Stim­mung in die Halle, welche die Lud­wigs­burg­erin­nen nochmal zusät­zlich ans­pornte. In bei­den Sätzen war es bis in die Schlussphasen ein Kopf-an-Kopf Ren­nen. Jedoch behiel­ten die Det­tin­gerin­nen in den lan­gen Ball­wech­seln meist die Ober­hand und somit gin­gen auch die fol­gen­den Sätze mit 24:26 und 23:25 aufs Kon­to der Gäste.
Train­er Sta­n­imirovic war mit der Leis­tung sein­er Mädels unterm Strich zufrieden. Trotz der 3:0 Nieder­lage zieht er pos­i­tives aus dem Spiel, darunter die ins­ge­samt kon­stante Annahme und der große Kampfgeist, vor allem in den let­zten bei­den Sätzen. Jedoch braucht­en die Mädels zu viele Anläufe um zu punk­ten und auch im Auf­schlag gab es noch Luft nach oben.

Nun gilt es am kom­menden Woch­enende in Back­nang. Gegen die mit starkem Teamgeist aus­ges­tat­te Truppe aus der Murr-Metro­pole möcht­en die Barock­städ­terin­nen nach der län­geren Durst­strecke in der Liga endlich wieder einen Sieg feiern. Allerd­ings ste­ht ein heißer Tanz bevor!

Share This