Im let­zten Lig­aspiel 2019 ging es nach Fell­bach, um dort das näch­ste Der­by inner­halb ein­er zu bestre­it­en. Der Konkur­rent SV Fell­bach, dar im Hin­spiel mit 3:2 besiegt wer­den kon­nte, stand in der Tabelle vor dem MTV und das mit 2 Spie­len weniger.Trotz dieser schw­eren Auf­gabe, woll­ten die Schlag­män­ner aus der Barock­stadt weit­er Punk­te sammeln.Im ersten Satz lief lei­der nichts zusam­men. Nach einem starken 4:0 Start, stot­terte der Motor und viele Angriffe lan­de­ten im geg­ner­ischen Block oder im Aus. Der Geg­n­er hat­te leicht­es Spiel und gewann den Satz mit 25:12.Coach Racky verän­derte daraufhin seine Mannschaft auf ein paar Posi­tio­nen und erhoffte sich dadurch neue Impulse. Die Mannschaft raufte sich zusam­men und spielte nun deut­lich besseren Vol­ley­ball. Doch lei­der reichte die Leis­tung im zweit­en Satz eben­falls nicht für den Satzgewinn. . Der SV Fell­bach spielte stark und gewann Satz 2 mit 25:22.Im drit­ten Satz ging es heiß her. Der MTV lief lange Zeit einem Pun­terück­stand hin­ter­her. Beim Stand von 22:24 aus Sicht der Gäste hat­te der SV Fell­bach zwei Match­bälle. Doch die jet­zt starken Lud­wigs­burg­er wehrten diese ab: 24:24! Um den Satz zu gewin­nen benötigte man einen 2 Punk­te Vor­sprung. Diesen kon­nte sich der MTV sich­ern. Mit 33:31 gewan­nen sie den drit­ten Satz.Im vierten Satz merk­te man dem Geg­n­er an, dass dieser noch mit dem Ergeb­nis aus Satz 3 zu kämpfen hat­te. Der MTV spielte nun sou­verän auf. Die Auße­nan­greifer Win­ter und Lud­wig, sowie Diag­o­nalan­greifer Stern macht­en wichtige Punk­te im Angriff und der Mit­tel­block mit Ziegler und Sal­va­tore block­ten und entschärften die geg­ner­ischen Angriffe. Satz 4 gewann eben­falls der MTV mit 25:17.Im fün­ften Tie-Break der Sai­son ging es jet­zt um den Sieg im Der­by. Der MTV startete ful­mi­nant mit Auf­schlä­gen von Zus­piel­er Hauß­mann. Der Geg­n­er kon­nte bis zum 8:0 keinen einzi­gen Punkt erzie­len. Nach dem Seit­en­wech­sel kam Pas­cal Win­ter an den Auf­schlag und auch er zeigte sein kön­nen. Der SV Fell­bach leis­tete keine große Gegen­wehr. Satz 5 gewan­nen die Vol­ley­baller aus Lud­wigs­burg mit 15:3 und somit auch das Spiel.

Dieser Sieg war das i‑Tüpfelchen des tollen Jahres 2019. Mit dem Auf­stieg und der bish­er starken ver­laufe­nen Sai­son kön­nen die Spiel­er und Train­er zufrieden auf das Jahr zurückblicken.Das Vol­ley­ball­jahr ist für Her­ren 1 aber noch nicht ganz vor­bei, da man am Woch­enende im Pokal beim Lan­desligis­ten KSV Unterkirch­berg antritt. Die Spiel­er wollen auch dort gewin­nen und in die näch­ste Runde einziehen.

Share This