Nach­dem für unsere Damen 2 mit Hil­fe der Quo­tien­ten­regel coro­n­abe­d­ingt der zweite Tabel­len­platz ermit­telt wurde, war die Ernüchterung in der Mannschaft zunächst groß. Fast die ganze Sai­son kon­nte die neu zusam­mengewür­felte Mannschaft den ersten Tabel­len­platz vertei­di­gen, bis das Team beim let­zten Spielt­ag die erste 3:0‑Pleite gegen die DJK Schwäbisch Gmünd 2 ein­steck­en musste (zweite Nieder­lage in der gesamten Sai­son). Let­ztlich waren es auch die Gmün­derin­nen, die damit einen Sieg mehr zu verze­ich­nen hat­ten und die Abschlussta­belle anführten. Dabei war an der Tabel­len­spitze noch alles offen… war?

Als sich in der vol­ley­ball­freien Zeit ger­ade mit der Klorol­ley­ballchal­lenge über Wass­er gehal­ten wurde, bekam das Train­er­duo Julia & Markus Stern dann Mitte April die Nachricht, die alles nochmal verän­dern sollte: Gmünd verzichte auf den Auf­stieg, wonach die Wahrschein­lichkeit für die Damen 2 als Nachrück­er doch noch aufzusteigen, „sehr sehr sehr sehr sehr sehr hoch“ sei, so der Geschäfts­führer des VLW. Let­zlich mussten die MTV-Damen nun bis gestern zit­tern, damit aus der 95-prozenti­gen Wahrschein­lichkeit in dieser unsicheren Zeit 100% wurden.

Damit ist es nun offiziell: Die zweite Damen­mannschaft des MTV Lud­wigs­burg wird ab näch­ster Sai­son in der Oberli­ga aufschlagen!

Wir dür­fen ges­pan­nt darauf sein, wie das Min­destab­stand­train­ing, das bald starten kann, alle Vol­ley­bal­lerin­nen wieder fit macht und wie sich die Barock­städ­terin­nen in der neuen Liga zurecht find­en wer­den. Garantiert sind in jedem Fall Ober­mo­ti­va­tion, Oberspan­nung und Oberleistungen!

#fas­tungeschla­gen #obergut #flamin­gosaufderüber­hol­spur #stay­healthy

Share This