Für die Her­ren 1 ste­ht am 07.01. um 19 Uhr das erste Heim­spiel des Jahres 2023 an. Um das erfol­gre­iche Jahr 2022 zu feiern und um gemein­sam mit den Zuschauern in das neue Jahr 2023 zu starten, begrüßen wir jeden Zuschauer in der Lud­wigs­burg­er Innen­stadt­sporthalle mit einem Glas Sekt oder Orangen­saft. „Wir kön­nen uns auf ein beson­deres Spiel freuen, denn Freiburg ist immer für eine Über­raschung gut“, beschreibt Train­er Weiß die anste­hende Auf­gabe. „Für uns wird es darum gehen, gut ins neue Jahr zu starten und für das kom­mende Pokalspiel am 09.01.2022 wieder etwas den Rhyth­mus aufzunehmen.“

Die Sai­son 22/23 hat­te für die Schlossh­er­ren aus Lud­wigs­burg in Freiburg gegen den USC begonnen und eben­so begin­nt das neue Jahr 2023 mit der Rück­run­den­par­tie gegen den USC Freiburg. Im ersten Saison­spiel der Sai­son hat­ten die Barock Vol­leys in Freiburg das Spiel mit 1:3 gewin­nen kön­nen. Nach dem ersten Satzgewinn der Lud­wigs­burg­er fol­gte ein knap­per Satzver­lust im zweit­en Durch­gang, ehe das Spiel mit 3:1 rel­a­tiv sou­verän gewon­nen wer­den kon­nte. MVP wurde damals auf Seit­en der Lud­wigs­burg­er Zus­piel­er Felix Klaue — der erste sein­er fünf MVP-Titel, die er bish­er in dieser Sai­son gewin­nen konnte.

Die Freiburg­er berap­pel­ten sich aber schnell und kon­nten bish­er 4 ihrer 12 Spiele gewin­nen. Darunter waren ein­drucksvolle Siege wie die bei­den deut­lichen Heim­siege gegen Bot­nang und Frank­furt. Aktuell ste­hen die Freiburg­er auf dem acht­en Tabel­len­platz und somit mit 14 Punk­ten nur 8 Punk­te hin­ter den Barock Vol­leys MTV Lud­wigs­burg zurück. Beste Medail­len­samm­ler auf der Seite der Breis­gauer sind David Kurz und Lucas Wenz mit jew­eils 3 MVP-Medaillen.

„Die Nieder­la­genserie soll im neuen Jahr mit den Fans im Rück­en been­det wer­den und mit frisch­er Energie wollen wir wieder 3 Punk­te holen“, stimmt Auße­nan­greifer Markus Stern das Team auf das anste­hende Spiel ein. Also kommt am 07.01. in die Lud­wigs­burg­er Innen­stadt­sporthalle und unter­stützt die Jungs ab 19 Uhr beim ersten Heim­spiel des Jahres.