Vom 08.–19.07.22 trafen sich die 32 besten Beachvol­ley­ball-Teams U16 Her­ren in Freiburg zur Deutschen Meisterschaft.
Mit Niklas Kluge (VFB Friedrichshafen) und Lau­rin Schiegl (Barock Vol­leys MTV Lud­wigs­burg) trat­en auch die aktuellen Würt­tem­ber­gis­chen Meis­ter U16 an.
Bei son­nigem Beach­wet­ter kon­nten am Fre­itag alle Grup­pen­spiele gewon­nen wer­den. Damit stand der Einzug unter die besten 16 Teams fest.
Der Sam­stag begann eben­falls ver­heißungsvoll: gegen das Team aus Leipzig kon­nte nach engem Spielver­lauf ein 2:0 erzielt wer­den. Damit war das Ziel, „unter die besten 9 Teams zu kom­men“ erreicht.
Und man wollte natür­lich mehr, lei­der auch der näch­ste Geg­n­er aus Kriftel/Birkenkopf. In einem drama­tis­chen Spiel behielt am Ende der Geg­n­er den küh­leren Kopf und gewann den 3. Entschei­dungssatz nach 9:9 Zwis­chen­stand 15:10.
Von diesem Rückschlag erholten sich die Jungs lei­der nicht mehr. Im darauf fol­gen­den Spiel gegen Graf­ing mobil­isierten sie zwar alle Kräfte, aber die „Birne“ war noch nicht wieder frei.
Faz­it: eine bish­er tolle Beach­sai­son wurde mit Platz 9 bei der DM been­det. Es wäre noch mehr drin gewe­sen, aber man hat auch gese­hen, wo noch Luft nach oben ist.
Mit der Deutschen Meis­ter­schaft U17 in Bar­by vom 29.–31.07.22 wartet auf das Team Kluge/Schiegl ein weit­eres High­light im Sand.

Share This