Es ist ein Abschied, der ein­er­seits trau­rig macht, auf der anderen Seite aber auch stolz, da es ein großer Schritt für ihn ist. Raphael Noz wech­selt zum Bun­desstützpunkt nach Friedrichshafen.

Er kam als Jungspund von der SpVgg Möck­mühl zum MTV, spielte in diversen Mannschaften und let­z­tendlich hat­te er es in die 1. Mannschaft geschafft. Raphael machte beim MTV den näch­sten Schritt in sein­er bish­er jun­gen Vol­ley­bal­lka­r­riere. Nun ver­sucht er sich in Friedrichshafen, die schon einige Nation­al­spiel­er her­vorge­bracht haben.

Rapha beschreibt seine Erfahrun­gen, die er bei Her­ren 1 gesam­melt hat, so: „Ich fand das Train­ing eigentlich immer sehr gut, auch wenn ab und zu wenig Spiel­er anwe­send waren. Die Stim­mung in der Mannschaft war immer pos­i­tiv und alle waren sehr hilfsbereit.“

Dieser Schritt ist für ihn natür­lich sin­nvoll und logisch, da Rapha : „meinen Sport zum Beruf machen möchte und um mich weit­er zu entwickeln.“

Du wirst deinen Weg gehen und wir drück­en dir fest die Dau­men. Für die Zukun­ft alles Gute und viele großar­tige Ein­drücke, Erfahrun­gen und Entwick­lungss­chritte aber auch Spaß in Friedrichshafen.

Share This