Am ver­gan­genen Sam­stag, dem 19.02.2022, trafen die Lud­wigs­burg­er Vol­ley­baller in der heimis­chen Innen­stadthalle auf die Gäste vom TV Wald­girmes. Nach­dem die Dritte Liga Süd im Vor­feld in zwei Vor­run­den aufgeteilt wurde und die bei­den Tabellen aus­ge­spielt wur­den, trafen nun in den Play­offs die besten Teams der bei­den Vor­run­den aufeinan­der. Am 29.01.2022 hat­te man bere­its im ersten Play­off-Spiel die TG Rüs­selsheim 2 mit 3:2 Sätzen geschla­gen und sich auf dem zweit­en Tabel­len­platz positioniert.
Die jüng­ste Par­tie hinge­gen startete für den MTV mit schlechtem Vorze­ichen. Nach ein­er starken Auf­schlagserie des Auße­nan­greifers Lennart Berg vom TV Wald­girmes kon­nten die Lud­wigs­burg­er erst nach Auszeit von Coach Weiß beim Spiel­stand von 1:5 wieder zu sich find­en. Doch den Rück­stand ver­mocht­en die Her­ren auch nach der zweit­en Auszeit beim 13:18 nicht zu drehen. Die Angriffe des MTV wirk­ten steif und ver­hal­ten – bracht­en daher nicht den gewohn­ten Erfolg. Auch im Auf­schlag stellte sich kein Druck seit­ens der Barock­städter ein und man ver­lor den ersten Satz ver­di­ent mit 18:25.
Mit zwei neuen Spiel­ern in der Auf­stel­lung begann der MTV den zweit­en Satz. Stef­fen Hauß­mann über­nahm im Zus­piel und Jugend­spiel­er Felix Bau­mann ver­stärk­te die Außen/Annahme. Train­er Markus Weiß legte seinen Schüt­zlin­gen nahe, an das gute Auf­schlag­train­ing der Woche anzuknüpfen und beherzt aufzuschla­gen. Und so sollte es auch kom­men: Den Spiel­stand von 7:6 streck­te Mit­tel­block­er Tim Ziegler mit präzisen Auf­schlä­gen auf 12:6 und erspielte damit ein Punk­tepol­ster, das die Barock­städter aufat­men ließ. Pas­cal Win­ter und Vik­tor Gerdt nah­men sich ein Beispiel und hiel­ten den Druck im Auf­schlag aufrecht. Zus­piel­er Stef­fen Hauß­mann, der ver­let­zungs­be­d­ingt drei Wochen aus­fiel, kon­nte somit sor­gen­frei in den Satz und zu sein­er gewohn­ten Form find­en. Mit 25:13 sicherte man sich den Satzaus­gle­ich zum 1:1 deutlich.
In Satz 3 nahm die Par­tie spür­bar Fahrt auf. Die Gäste woll­ten sich nicht kampf­los geschla­gen geben und legten ihrer­seits deut­lich im Auf­schlag zu. Doch der Annah­meriegel, um Libero Sander Schae­fers, ließ keine Fehler zu. Zus­piel­er Hauß­mann kon­nte ein vari­ables Spiel aufziehen und fand in Diag­o­nalan­greifer Vik­tor Gerdt einen dankbaren Abnehmer sein­er Pässe. Dieser sollte an diesem Abend seine gesamte Erfahrung unter Beweis stellen dür­fen. Mit raf­finierten und platzierten Angrif­f­en ver­sorgte er zuver­läs­sig und fehler­frei das Punk­tekon­to seines MTV. Schlussendlich blieb ein Auf­bäu­men der Geg­n­er aus und der MTV kon­nte sich auch diesen Durch­gang sou­verän mit 25:16 erspielen.
Im vierten Satz drehte der 17-jährige Felix Bau­mann dann richtig auf. Mit spek­takulären Angrif­f­en und ein­er wuchti­gen Auf­schlagserie zum 11:3 stellte er die Weichen für einen durch­weg sou­verä­nen let­zten Satz. Der MTV ließ nichts mehr anbren­nen und kon­nte let­zten Endes wieder einen deut­lichen Satz- und damit Spielsieg mit 25:11 Punk­ten herbeiführen.
Train­er Markus Weiß zieht ein Resümee: „Wir sind lei­der mit vie­len Fehlern ins Spiel ges­tartet und kon­nten somit den Geg­n­er nicht unter Druck set­zen. Ab dem zweit­en Satz haben wir dann ein kon­trol­liert stark­er Auf­schlagspiel aufge­zo­gen. Beson­ders gefall­en hat mir die Angriff­sleis­tung von Diag­o­nal­spiel­er Vik­tor Gerdt. Her­vorzuheben ist zudem die Leis­tung von Mit­tel­block­er Tobias Bal­lat. Der Erfahrungsträger hat mit platzierten Auf­schlä­gen und Angrif­f­en wichtige Akzente gesetzt.“
Das Rück­spiel am 09.04.2022 kann sich zu einem inter­es­san­ten Aufeinan­dertr­e­f­fen gestal­ten, denn die Hes­sen präsen­tieren sich als starke Heim­mannschaft und haben bere­its der TSG Blanken­loch, der TG Rüs­selsheim 2 und dem TV Bühl einen Sieg in Wald­girmes verwehrt.
Zunächst ste­ht für die Barock­städter allerd­ings das Heim­spiel gegen die TG Rüs­selsheim 2 am 26.02.2022 in der Innen­stadthalle an. Um 19 Uhr wird man die Gäste zum Rück­spiel emp­fan­gen und um die näch­sten wichti­gen Punk­te im Anschluss an die Tabel­len­spitze kämpfen. Wir freuen uns, mit euch in der Halle zu jubeln und empfehlen allen Couch-Pota­toes den Livestream unter: https://www.twitch.tv/mtvludwigsburgvolleyball.

Share This