Mit neu formiertem Kad­er starteten die Damen 2 um das Train­er­duo Julia & Markus Stern erfol­gre­ich in die Sai­son. Gle­ich 3 Punk­te wan­dern nach dem ersten Spielt­ag auf das Mannschaftskonto.

Ein bunter Mix aus verbliebe­nen Spielerin­nen der ursprünglichen D2, ehe­ma­li­gen der D1 & D3, ganz neuen Gesichtern & Team­maskottchen Ingoflamin­go stand ver­gan­genen Son­ntag zum ersten Mal gemein­sam auf dem Feld der Alleen­halle. Alle Vol­ley­bal­lerin­nen waren hochmo­tiviert, auf Abruf bere­it und zeigten sich sofort von ihrer besten Seite. So kon­nte trotz anfänglich­er Find­ungsphase und leicht­en Schwankun­gen der erste Satz mit 25:17 gewon­nen werden.

Damit alle Angreiferin­nen gezielt zum Abschluss kom­men kön­nen, müsse vor allem noch an der eige­nen Feld­ab­wehr gear­beit­et wer­den, so Train­er Markus Stern. Dies ver­sucht­en die Damen 2 dann im zweit­en Satz auch umzuset­zen. Und das mit Erfolg! So kon­nte von Beginn an eine recht deut­liche Führung her­aus­ge­spielt wer­den, die sich dann bis zum Ende hin auch hielt (25:15).

Im drit­ten Satz blitzte das Poten­tial des nun schon gut einge­spiel­ten Teams auf, was sich im Spiel­stand von 18:3 wieder­spiegelte. Der kleine Ein­bruch zur Satzmitte kostete zwar nochmal den ein oder anderen Ner­ven­strang, jedoch kon­nte auch der let­zte Satz durch sou­veräne Einzelleis­tun­gen gut zu Ende gespielt wer­den (25:17). Der Auswärtsheim­sieg war somit gesichert.

Spätestens beim gemein­samen Ein­stand­sessen war allen Vol­ley­bal­lerin­nen dann klar: die Find­ungsphase sollte — vor allem auf men­schlich­er Ebene — keine Hürde mehr darstellen.

Share This