Bere­its im let­zten Jahr hat­te man Markus mehrere Male für die Lud­wigs­burg­er Her­ren 1 auflaufen sehen. Nach der Ver­let­zung von Diag­o­nalan­greifer Niklas Hensel­ing sprang der gebür­tige Back­nanger ohne zu zögern ein. Naht­los kon­nte Markus an das Team anknüpfen und in vie­len knap­pen Sit­u­a­tio­nen und Spie­len den entschei­den­den Vorteil bewirken.
Das Spiel des 1,84 Meter großen Diag­o­nalen zeich­net sich vor allem durch cle­vere und tech­nisch anspruchsvolle Aktio­nen aus, was ihn zu ein­er per­fek­ten Ergänzung und Bere­icherung für die Mannschaft macht.
Auch neben seinem Ein­satz bei den Barock­städter Her­ren bes­timmt der Vol­ley­ball die Freizeit des 29-Jähri­gen. Als Train­er der zweit­en Damen­mannschaft engagiert er sich bere­its seit eini­gen Jahren auch neben dem Feld. Das Team kon­nte er auf einen erfol­gre­ichen vierten Platz in der Oberli­ga führen.
Wir schätzen uns glück­lich das engagierte Energiebün­del offiziell für die erste Garde gewon­nen zu haben. Über seine Pläne und Ziele mit den Barock Vol­leys erk­lärt Markus selb­st­be­wusst und mit etwas Ironie: „Als begeis­tert­er Hob­by­fußballer waren meine Fußballschuhe schnell eingepackt, als es hieß, dass die Vor­bere­itung im Sta­dion stat­tfind­en wird. Dass der Rasen aber gar nicht betreten wird, hat mir kein­er gesagt (lacht). In der kom­menden Sai­son möchte ich sowohl die Her­ren 1, als auch meine Mädels bei Damen 2, best­möglich unter­stützen, um eine min­destens genau­so erfol­gre­iche Sai­son wie die ver­gan­gene zu spie­len. Ich freue mich auf die Zeit bei Her­ren 1 und gemein­sam mit den Jungs wieder angreifen zu können!“
Damit sind nun bere­its 9 mutige Her­ren in der Barock­stadt für die kom­mende Spielzeit versammelt…

Share This