Die Sen­sa­tion ist gelun­gen: Die Vol­ley­baller des MTSV Lud­wigs­burg-Schmi­den haben den deutschen Meis­ter­ti­tel in der Alter­sklasse U18 gewon­nen. Das Nach­wuch­steam, das von Train­er­duo Jörg Ahmann und Michael Dorn­heim gecoacht wird, spielte sich in dem zweitägi­gen Turnier der besten 16 deutschen Mannschaften beim TV Baden/Achim von Spiel zu Spiel in die Favoriten­rolle und gewann das Finale gegen den TSV Graf­ing deut­lich mit 2:0 (25:19, 25:20). „Das ist der Ham­mer, die Jungs haben ein sen­sa­tionelles Turnier gespielt“, sagte Jörg Ahmann und ergänzte: „Die Mannschaft war voll fokussiert und hat über zwei Tage ihr Poten­zial abrufen kön­nen.“ Das Team gab über das ganze Turnier keinen Satz ab und dominierte auch im End­spiel den Gegner.

Schon in der Vor­runde zeigte der baden-würt­tem­ber­gis­che Meis­ter, dass bei der Titelver­gabe mit ihm zu rech­nen ist: Mit zum Teil deut­lichen Satzergeb­nis­sen gewann die Mannschaft um Kapitän Felix Bau­mann alle drei Spiele mit jew­eils 2:0 und zog damit ins Viertel­fi­nale ein. Dort wartete mit dem Berlin­er TSC zunächst ein stark­er Geg­n­er, der am Ende allerd­ings 0:2 unter­lag. Auch der Halb­fi­nal­geg­n­er Humann Essen kon­nte der Lud­wigs­burg-Schmi­den­er Dom­i­nanz nur wenig ent­ge­genset­zen. Anders dann im Finale: Da wartete mit dem TSV Graf­ing der frisch geback­ene U20-Meis­ter. Doch Lud­wigs­burg-Schmi­den set­zte die Bay­ern mächtig unter Druck und ging von Anfang an in Führung. Graf­ing fand kein Mit­tel gegen die wuchti­gen Angriffe von Jugend-Nation­al­spiel­er Felix Bau­mann, die starke Blockar­beit und gute Feld­ab­wehr. Der erste Satz endete klar mit 25:19, und auch im zweit­en Satz bekam Graf­ing keinen Zugriff mehr auf das Spiel.

Der Meis­ter­ti­tel kön­nte der Beginn ein­er Erfol­gs­geschichte wer­den. Die Spiel­ge­mein­schaft Lud­wigs­burg-Schmi­den geht erst seit dieser Sai­son gemein­sam an den Start – und das gle­ich mit großem Erfolg: In allen drei Alter­sklassen U16, U18 und U20 qual­i­fizierten sich die Teams jew­eils für die nationalen Titelkämpfe – und krön­ten sich nun gle­ich in der ersten Sai­son in der Alter­sklasse U18 mit dem deutschen Meistertitel.

Deutsche U18-Meis­ter: Mika Ahmann, Felix Bau­mann, Tobias Blum, Jon­ah Dorn­heim, Felix Engler, Neo Epple, Dominik Mar­janovic, Raphael Noz, Stephan Prochnau, David San­ti­a­go Bruck­n­er, Lau­rin Schiegl, Jannes Weiss.

Share This