Die 3. Män­ner­mannschaft kon­nte sich am 4. Spielt­ag mit 3:2 gegen den SV Korn­wes­t­heim durch­set­zen. Von Anfang an ergab sich ein enges und teil­weise pack­endes Bezirksliga-Spiel. 

Der 1. Satz war bis zum Schluss sehr aus­geglichen, nach ein­er umstrit­te­nen Schied­srichter-Entschei­dung ging der Satz mit 22:25 an Kornwestheim.

Im 2. Satz sah die Par­tie deut­lich bess­er für die Man­nen von Coach Ralph Schanz aus. Nach starken Auf­schlagse­rien wurde der Satz sou­verän mit 25:10 gewonnen.

Im 3. Satz ging es wieder deut­lich enger zu, doch wieder mit dem besseren Ende für den MTV – 25:23!

Der 4. Satz ver­lief lange Zeit aus­geglichen, doch die kampf­s­tarken Gast­ge­ber stemmten sich gegen die Nieder­lage. Am Ende hieß es 19:25 gegen Lud­wigs­burg. Entschei­dung also im Tie-Break!

Mit voller Konzen­tra­tion war schon Mitte des Satzes ein klein­er Vor­sprung her­aus­ge­spielt. Nach knapp zwei Stun­den Spiel­d­auer kon­nten der MTV den Sieg dank mehrerer schön­er Angriff­sak­tio­nen mit 15:9 nach Hause fahren und die Tabel­len­spitze zurückerobern.

Share This