Mit einem uner­wartet deut­lichen 3:0‑Erfolg (16:25 18:25 15:25) hat sich die 3. Her­ren­mannschaft am Sam­stag in der Lan­desli­ga zurück­gemeldet. Drei Sätze genügten dem Team um Kapitän Ben­ni Ritschel, um gegen die Vor­jahres­drit­ten aus Esslin­gen den ersten Dreier einzufahren.

Nach der coro­n­abe­d­ingten Sofa-Meis­ter­schaft im März und ein­er schlep­pen­den Saison­vor­bere­itung in den Som­mer­monat­en scheint die dritte Män­ner­mannschaft ger­ade noch rechtzeit­ig in die Spur gekom­men zu sein. Zum Saisonauf­takt ging es zum SV Esslin­gen, ein­er erfahre­nen Lan­desli­ga-Mannschaft. Auf MTV-Seite reiste neben den Haup­tak­teuren des let­ztjähri­gen Bezirk­sli­gakaders auch Neuzu­gang Behrouz Vosoogh aus der 2. Mannschaft mit an. Eben­so mit von der Par­tie war Drit­tli­gaspiel­er Vik­tor Gerdt, der beru­flich bed­ingt in dieser Sai­son noch kein Spiel für die erste Mannschaft bestre­it­en kon­nte und somit für die niedrigere Spielk­lasse spiel­berechtigt war.

Lud­wigs­burg war von Beginn an hellwach. Aus ein­er sicheren Annahme her­aus set­zte Zus­piel­er Adri­an Thomys seine Angreifer wun­der­bar in Szene. Gute Auf­schläge und eine erfol­gre­iche Blockar­beit kom­plet­tierten das Spiel der Lud­wigs­burg­er, so dass am Ende ein unge­fährdetes 16:25 auf der Anzeigetafel stand. Auch in Durch­gang zwei set­zte sich das Team schnell ab, punk­tete mehrfach sehenswert in Per­son von Ben­jamin Weyrauch und Tino Rem­bold über die Mitte und machte mit 18:25 den ersten Punkt in der neuen Sai­son klar.

Nun wollte Train­er Ralph Schanz nichts mehr anbren­nen lassen und wech­selte lediglich auf der Mit­tel­po­si­tion. Der Erfolg gab ihm Recht. Mit einem klaren 15:25 machte Lud­wigs­burg den Satz und damit das Spiel kom­plett und set­zte sich damit an die Tabel­len­spitze der neuen Lan­desli­gata­belle. Weit­er geht es am 17. Okto­ber bei der Allianz Stuttgart, die Esslin­gen im zweit­en Spiel des Tages mit 3:1 auf die Bret­ter schickte.

Share This