Mit drei sou­verä­nen 2:0‑Siegen hat die 3. Her­ren­mannschaft am Son­ntag die Abstiegsrel­e­ga­tion für sich entsch­ieden. Damit spielt das Team von Coach Ralph Schanz auch in der kom­menden Sai­son in der Landesliga.

Nach­dem die MTVler in der reg­ulären Sai­son trotz sieben Siegen und 22 Punk­ten auf dem drit­tlet­zten Platz gelandet waren, musste das Rel­e­ga­tion­sturnier über den Lig­averbleib entschei­den. Die drei Wochen nach Saiso­nende wur­den genutzt, um die Span­nung hochzuhal­ten und Neuzu­gang Stef­fen Schröder sowie die vere­insin­ter­nen Ver­stärkun­gen Ger­not Binder und Lukas Pesch ins Team zu integrieren.

Das Rel­e­ga­tion­sturnier mit zwei Lan­desligis­ten und vier Bezirk­sligis­ten fand am 24. April in Neuf­fen statt. In der Gruppe startete Lud­wigs­burg mit einem klaren 2:0‑Sieg gegen die Gast­ge­ber (25:12, 25:15). Im Anschluss gab es ein weit­eres 2:0 (25:18, 25:22) gegen Kleininger­sheim, das vor allem im zweit­en Satz eng umkämpft war.

Als Grup­pen­sieger ging der MTV nun ins Duell gegen den Sieger von Gruppe B, den TSV Enin­gen 2. Aber auch hier agierte der MTV konzen­tri­ert und ziel­stre­big und sicherte sich schließlich mit 2:0 (25:20, 25:17) den Gesamt­sieg und damit den ver­späteten Klassen­er­halt. Ein schönes Abschieds­geschenk für Libero und Mannschaft­sküken Stef­fen Leibfritz, der die kom­mende Sai­son aus dem Aus­land ver­fol­gen wird.

Für den MTV spiel­ten: Adri­an Thomys, Anselm Berg, Ste­fan Görn­er, Tino Rem­bold, Ger­not Binder, Ben­ni Ritschel, Andreas Zim­mer­mann, Stef­fen Schröder, Den­nis Braun­warth, Torsten Kracke, Lukas Pesch, Nino Stein­bach und Stef­fen Leibfritz

Share This