Am kom­menden Woch­enende begrüßen die Barock Vol­leys direkt zwei Geg­n­er in der heimis­chen Innen­stadt­sporthalle. Am Sam­stagabend kommt es zur Prime­time um 19 Uhr zum Duell gegen den Auf­steiger und Tabel­len­nach­barn aus Karl­sruhe. Nach ein­er erhol­samen Nacht begrüßen die Barock Vol­leys dann am Son­ntag um 15 Uhr den weit­eren Tabel­len­nach­barn aus Bot­nang zum Der­by. Dabei wollen die Jungs um Kapitän Stef­fen Hauß­mann an die Leis­tung vom Spiel aus Rüs­selsheim anknüpfen. In der Opel­stadt hat­te man bere­its gezeigt, dass man das Duell gegen den Tabel­len­nach­barn pos­i­tiv gestal­ten kann und kon­nte sou­verän in der Fremde mit 3:0 gewinnen.

Passend zum Wei­h­nachts­markt in Lud­wigs­burg, der bere­its voll in Gange ist, wird beim Dop­pel­heim­spielt­ag der Her­ren 1 neben dem gewohn­ten Essen und Trinken auch Glüh­wein ange­boten. Damit kann man sich opti­mal auf einen anschließen­den Wei­h­nachts­mark­tbe­such vor­bere­it­en. Zusät­zlich gibt es auch vergün­stigten Ein­tritt für alle Zuschauer, die sowohl am Sam­stag als auch am Son­ntag die Barock Vol­leys unter­stützen wer­den. Für 6€ (bzw. 3€ für Ermäßigte) kön­nen bei­de Spiele der drit­ten Liga Süd am kom­menden Woch­enende besucht werden.

Der erste Geg­n­er am Woch­enende ist die Reserve der Baden Vol­leys SSC Karl­sruhe. Die Baden­er sind ver­gan­gene Sai­son aus der Region­al­li­ga mit 14 Siegen aus 17 Spie­len in die dritte Liga Süd aufgestiegen und kon­nten sich früh in der Tabelle etablieren. “Mit Karl­sruhe kommt kein klas­sis­ch­er Auf­steiger. In ihren Rei­hen haben sie erfahrene Spiel­er aus der 2. Liga und hoff­nungsvolle Tal­ente,” beschreibt Train­er Markus Weiß den kom­menden Geg­n­er. “Die bish­eri­gen Ergeb­nisse zeigen, dass wir hier auf einen span­nen­den Geg­n­er tre­f­fen. Vor allem die bei­den Zus­piel­er Fabi­an Schmidt und Sebas­t­ian Sent prä­gen das Spiel. Wir wer­den von Anfang bis Ende aufmerk­sam spie­len müssen, um im Block präsent zu sein.” Bish­er kon­nten die Karl­sruher aus 9 Spie­len 6 Siege ein­fahren und ste­hen mit 16 Punk­ten direkt hin­ter den Barock Vol­leys auf dem vierten Tabel­len­platz. Ver­gan­gene Woche gelang dem Team von Train­er Grein­er beim TV Wald­girmes ein 1:3 Erfolg.

Am Son­nta­gnach­mit­tag ste­ht dann das Der­by gegen den ASV Bot­nang an. Der ASV belegt seit Beginn der Sai­son einen der oberen Tabel­len­plätze und kon­nte sich hin­ter dem TV Bühl auf dem zweit­en Tabel­len­platz fest­set­zen. Dabei ste­ht der ASV mit 20 Punk­te und 6 Siegen aus 9 Spie­len mit 2 Punk­ten vor den Barock Vol­leys dar. “Mit dem Spiel­sys­tem 4:2 hat Bot­nang ein Sys­tem opti­miert, dass alle Mannschaften immer wieder vor Her­aus­forderun­gen stellt. Dazu haben sie mit den bei­den Auße­nan­greifern dem Spiel eine große Vari­abil­ität gegeben,” fasst Weiß die Ken­nt­nisse über die Stuttgarter zusam­men. Über seinen Train­erkol­le­gen äußert sich Weiß wie fol­gt: “Mit Frank Schau haben sie einen emo­tionalen Train­er, der sein Team extrem pusht. Nach dem Sam­stagsspiel wer­den wir gefordert sein, noch mal ans Lim­it zu gehen und dem Favoriten Bot­nang die Punk­te abzu­luchsen.” Im ver­gan­genen Spiel kon­nte der ASV den bish­er ungeschla­ge­nen Tabel­len­führer aus Bühl besiegen und sicherte sich beim 3:1 Erfolg 3 weit­ere Punkte.

Damit ste­hen am kom­menden Woch­enende 2 sehr wichtige Spiele für die Barock Vol­leys an. In bei­den Spie­len sollen die pos­i­tiv­en Emo­tio­nen und die Spiel­freude wieder aufs Feld gebracht wer­den und wir set­zen dabei auf eure Unter­stützung. Kommt am Sam­stag um 19 Uhr und am Son­ntag um 15 Uhr in die Halle und lasst uns weit­er das Lud­wigs­burg­er Schloss verteidigen.

Foto: just­shots