Nach­dem die Süd­deutschen Meis­ter­schaften kurzfristig nach Schmi­den-Fell­bach ver­legt wur­den, kon­nten sich bei­de Würt­tem­ber­gis­chen Teams sou­verän die Plätze 1 und 2 bele­gen. Sowohl in den Vor­runde als auch in der Endrunde kon­nten sich bei­de Teams ohne Satzver­lust durch­set­zen. Damit kam es im let­zten Spiel der Endrunde dann zu einem Qua­si-End­spiel um die Meis­ter­schaft, erst­mals auch wieder vor einen großen Anzahl begeis­tert­er Eltern und Zuschauer. Während sich der TVR im End­spiel der Würt­tem­ber­gis­chen Meis­ter­schaften erst ganz knapp im drit­ten Satz unter­legen war, stand das End­spiel nun unter einem ganz anderen Vorze­ichen. Dies­mal dominierten die MTSV Vol­leys aus Schmi­den und Lud­wigs­burg mit ihrem vari­ablem Angriff­sspiel von Anfang an und holten sich erst­mals den Titel des Süd­deutschen Meis­ters mit einem deut­lichen 2:0 (25:14, 25:21).
Damit haben sich die MTSV Vol­leys nun für alle Deutschen Meis­ter­schaften auf dem Großfeld (U16, U18 und U20) qualifiziert.

Share This