Die Region­al­li­ga-Vol­ley­bal­lerin­nen krö­nen eine starke Sai­son mit dem Pokalsieg!

Nach­dem das Team in der Region­al­li­ga den Vize­meis­ter­ti­tel errin­gen kon­nte, gelang im VLW Ver­band­spokal der ganz große Coup! Nach Siegen gegen den Lan­desligis­ten SpVgg Holzger­lin­gen (3:0), den Drit­tligis­ten VfB Ulm (3:1) und den Lig­akonkur­renten FV Tübinger Mod­ell (3:0) bezwan­gen die MTV-Ladies im Finale auch den frisch geback­e­nen Oberligameis­ter TSF Ditzin­gen deut­lich mit 3:0 (25:17, 25:17, 25:11).

„Wir sind zwar in der Favoriten­rolle ins Spiel gegan­gen, wussten aber auch, dass uns ein selb­st­be­wusster Geg­n­er erwartet“, so Train­er Sasa Sta­n­imirovic, der mit sein­er Mannschaft nach 2018 den Titel zum zweit­en Mal in die Barock­stadt geholt hat. So tasteten sich die bei­den Mannschaften vor rund 300 Zuschauern bis zur Mitte des ersten Satzes ab. „Uns ist es dann gelun­gen, die anfängliche Ner­vosität abzule­gen und uns abzuset­zen. Let­ztlich haben wir uns dann sou­verän durchge­set­zt. Wir haben mit viel Ein­satz gespielt und hat­ten stets passende Lösun­gen parat, ich bin total stolz auf die Entwick­lung des Teams“, so Sta­n­imirovic weit­er, der sich im Vor­feld im Aus­tausch mit Oberli­ga­train­er Markus Stern bere­its ein Bild vom Final­geg­n­er gemacht hat­te und die Mannschaft dementsprechend vor­bere­it­en kon­nte. Zur wertvoll­sten Spielerin wurde Auße­nan­greiferin Sophia Krumme gekürt.

Bei den Her­ren set­zte sich im Duell der Drit­tligis­ten der TV Rot­ten­burg mit 3:1 gegen den SV Fell­bach durch.

Die Reise der MTV-Ladies im Pokalwet­tbe­werb geht ver­mut­lich im Okto­ber im Region­alpokal weit­er, wo die MTV-Ladies auf die Pokalsieger aus Nord- und Süd­baden tre­f­fen wer­den. Der Region­alpokalsieger erhält daraufhin die Chance sich für das Achtel­fi­nale des DVV-Pokals zu qualifizieren.

Das gesamte Region­al­li­ga-Team möchte sich auf diesem Wege beim Orga-Team um Julia Stern bedanken. Das war ein tolles Event und einem Final­turnier würdig!

Foto: Nils Wüchner

Share This