Er kam, sah, trainierte und spielte. So kön­nte man den Beginn von Bernds Sai­son beschreiben. Nach ein­er kurzen Pause kehrte der dynamis­che Libero zum MTV Lud­wigs­burg zurück, um seinen Lieblingss­port zu betreiben. 

Nach nur ein­er Sai­son ist lei­der schon wieder Schluss. Die Spielzeit war lange und kräftezehrend und Bernd hat gemerkt, dass die Zeit einem nicht unendlich zur Ver­fü­gung ste­ht. „Der zeitliche Aufwand ist nicht mehr mit meinen beru­flichen Auf­gaben vere­in­bar. Ich möchte sportlich kürz­ertreten, um mehr Zeit für Fre­unde und Fam­i­lie zu haben.“ 

Bernd ist und bleibt ein Sport­men­sch, denn er tauscht den Vol­ley­ball gegen ein Ren­nrad. Er braucht den Sport als Aus­gle­ich zum Job. Jedoch dieses Mal ohne Leis­tungsam­bi­tio­nen. Falls ihr also in der Zukun­ft einen pfeilschnellen Ren­nrad­fahrer seht, dann kön­nte es Bernd sein. 

Zur ver­gan­genen Sai­son möchte er fol­gen­des sagen: „Die Mannschaft hat sich vom ersten bis zum let­zten Spielt­ag immer weit­er­en­twick­elt. Dieser Entwick­lungss­chritt wurde dann mit der Vize­meis­ter­schaft gekrönt. Das ist ein großar­tiges Ergeb­nis für das Team und den Verein.“ 

Die Mannschaft wird Bernd auf jeden Fall ver­mis­sen, da dieser mit sein­er Energie und starken Abwehrak­tio­nen immer wieder für gute Laune und Moti­va­tion gesorgt hat. 

Wir wün­schen dir für die Zukun­ft und Alles Gute. 

Share This