Tolle Trans­fer-News – den Region­al­li­ga-Vol­ley­bal­lerin­nen ist es gelun­gen die Lück­en, die durch die Abgänge von Susanne Knapp, Sophie Star­ck, Juliane Bren­ner (alle Mit­tel­block) sowie Emi­ly Gün­ter (Diag­o­nal) ent­standen sind zu schließen.

Mit der 1,81m großen Anna Met­zger wech­selt eine ambi­tion­ierte Diag­o­nal­spielerin vom Drit­tligis­ten TSV G.A. Allianz Stuttgart zum MTV. Train­er Sasa Sta­n­imirovic freut sich, dass es Anna auf­grund ihres Studi­ums nach Lud­wigs­burg zieht: „Anna ist direkt, super ehrgeizig und hat Pow­er! Für mich war sofort klar, dass ich sie unbe­d­ingt bei uns im Team haben will.“
Die 21-jährige, die in ihrem neuen Team eine „viel­seit­ige, große und motivierte Mannschaft mit viel Poten­tial“ sieht, hat auch schon konkrete Vorstel­lun­gen bezüglich ihrer Rolle im Team: „Ich möchte ver­let­zungs­frei bleiben und ein wichtiger Teil der Mannschaft werden.“

Vom Region­al­li­ga-Absteiger TSG Back­nang wech­selt Leonie Maaß in die Barock­stadt. Mit ihren 1,80m wird sie die Mannschaft im Mit­tel­block ver­stärken. Leo kon­nte Train­er Sasa Sta­n­imirovic aber nicht nur sportlich von sich überzeu­gen: „Leo ist eine richtige Frohnatur, sie bringt immer gute Laune mit in die Halle und ist voller Taten­drang, das ist uns allen vom ersten Moment an pos­i­tiv aufge­fall­en.“ Die 23-jährige Stu­dentin, die das Vol­ley­ball ursprünglich beim TV Mur­rhardt erlernt hat, möchte sich beim MTV weit­er­en­twick­eln und zieht nach den ersten Wochen eben­falls schon ein pos­i­tives Zwis­chen­faz­it: „Bish­er macht es super viel Spaß, die Mädels sind klasse und man fühlt sich direkt als Teil des Teams!“

Auch Babette Rausch­er vom Oberligis­ten TSF Ditzin­gen wird kün­ftig das Team unterstützen.
Nach ihren bish­eri­gen Sta­tio­nen beim TSV Münsin­gen, MTV Stuttgart und FV Tübinger Mod­ell freut sich die 1,85m große Mit­tel­block­erin nach ein­er stu­di­enbe­d­ingten Vol­ley­bal­lauszeit auf ihr Engage­ment in der Barock­stadt: „Hier gibt es ein junges und cooles Team mit Ambi­tio­nen. Die ersten Ein­drücke sind sehr pos­i­tiv, das Train­ing macht Spaß und ist jedes Mal aufs Neue eine anstren­gende Her­aus­forderung.“ Train­er Sasa Sta­n­imirovic: „Ich bin froh, dass sich Babette für uns entsch­ieden hat und wir dadurch die Lück­en auf der Mit­tel­block­po­si­tion wieder schließen kon­nten. Durch ihre Kör­per­größe und Abschlaghöhe ist sie auf jeden Fall ein Gewinn für das Team!“ Ange­sprochen auf ihre Ziele zeigt sich die 22-jährige neben ihrer ehrgeizigen auch von ihrer lusti­gen Seite: „Ich will mich sportlich wie men­schlich weit­er­en­twick­eln und hoffe, dass wir das Poten­zial der Mannschaft auss­chöpfen und Vol­ley­ball auf gutem Niveau bieten kön­nen – vor allem aber möchte ich Pritschen lernen…“

Ende Juli stieß dann auf­grund eines Umzugs ins Schwaben­land noch kurzfristig die nun 18-jährige And­jela Jovanovic zum Kad­er. Die 1,82m große Mit­tel­block­erin, die auf­grund ihrer linken Klebe auch auf der Diag­o­nal­po­si­tion spie­len kann, wech­selt aus der Jugend des ser­bis­chen Top-Klubs Rot­er Stern Bel­grad in die Barock­stadt und wusste trotz ihrer stillen Art sofort zu überzeu­gen. Train­er Sta­n­imirovic: „Ich freue mich, dass wir mit And­jela ein weit­eres vielver­sprechen­des Tal­ent für unseren Vere­in gewin­nen kon­nten. Schön, dass sie sich vom ersten Moment an wohlge­fühlt hat bei uns. Wir freuen uns alle schon, wenn wir ihr das erste deutsche Wort ent­lock­en kön­nen. Am lieb­sten wollen wir sie aber auf Deutsch jubeln hören!“

Anna, Leo, Babette, und And­jela — her­zlich willkom­men beim MTV! Wir freuen uns auf eine geile Sai­son mit euch!

Share This